Bericht aus dem Ligabetrieb des PV Nord

Die Ligasaison 2021 ist (fast) beendet.

Meister der Nordliga und Teilnehmer an der Bundesliga Relegation am Wochenende des 23. und 24. Oktober ist der Aufsteiger Boule Club de Sankt Pauli.
Absteiger in die Verbandsliga sind die HeiderRindsBouleUnion 1 und der CdB Lübeck 1.

Meister der Verbandsliga ist der NPC Kiel 1.
Neben Kiel steigen die Altstadt Bouler Lübeck 1 in die Nordliga auf.
Absteiger aus der Verbandsliga ist der HRC 1.

Meister der Oberliga A und Aufsteiger in die Verbandsliga sind die Geest-Bouler 1 aus Breklum.
Meister der Oberliga B und Aufsteiger in die Verbandsliga sind die Boulefreunde Fehmarn 1.
Absteiger aus der Oberliga A sind der Idstedter PC 2 und der HRC 2.
Absteiger aus der Oberliga B sind der CdB Lübeck 3 und Bin Park Bergedorf 1.

Meister der Regionalliga A und Aufsteiger in die Oberliga ist Boulevard Wilhelmsburg 1.
Meister der Regionalliga B und Aufsteiger in die Oberliga ist Red Boule Bad Segeberg 1.
Meister der Regionalliga C und Aufsteiger in die Oberliga ist Tarup UF 1.
Meister der Regionalliga D und Aufsteiger in die Oberliga sind die Boulefreunde Fehmarn 2.

Für die Relegation zum Aufstieg in die Verbandsliga qualifiziert haben sich die Heider RindsBouleUnion 2 und der Lübecker BC 1.
Für die Relegation zum Aufstieg in die Oberliga qualifiziert haben sich Eimsbüttler Bouledoxx 1, SG Elmshorn 2, Geestbouler Oelixdorf (verzichten), BSV Lübeck 3.

Die Relegation findet am Sonnabend, 25. September, um 11:00 Uhr (Ankommen ab 10:00 Uhr) in Boostedt statt.
Der Spielplan für die Regionalliga-Relegation (ausgelost)
11:00: BSV Lübeck 3 gegen Eimsbüttler Bouledoxx 1
ca. 13:30: Eimsbüttler Bouledoxx 1 gegen SG Elmshorn 2
ca. 16:00: BSV Lübeck 3 gegen SG Elmshorn 2